Skypeliste Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen
Chrysler - Dodge - Jeep - Auto - Forum
TreffenGalerieZur Startseite
     

Kraftwerk-Gruppe.de Veredelung von Fahrzeugen der Marken Chrysler, Dodge und Jeep. Oesterle Automobile Chrysler Crossfire Fachwerkstatt fuer Sonderumbauten

Chrysler - Dodge - Jeep - Auto - Forum » Jeep - Forum » Jeep Grand Cherokee - Forum » Fahrwerk hinterachse öl auf der bremsscheibe » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen hinterachse öl auf der bremsscheibe
Autor
Beitrag

rattamahatta rattamahatta ist männlich
Eroberer


Dabei seit: 05.03.2013
Beiträge: 55
Herkunft: potsdam
Fahrzeug: GC WH
Baujahr: 2006
Farbe: schwarz
Name: matthias

hinterachse öl auf der bremsscheibe Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo leude,

vor einem jahr meinte der tüv da steht öl auf deine trommelbremse rechts hinten- null bremswirkung - diff undicht. werkstatt hat dann den dichtring (simmering ?) gewechselt, und dann war erstmal gut
nach gut 12 monaten das gleiche problem nur diesmal nicht vom tüv sondern von mir selbst entdeckt im rahmen der problematik am vorderen diff.

nun soll es aber nicht der dichtring sondern das radlager sein ( und der dichtring eigentlich nur die hinterachse gegen das radlager abdichten).
radlager selbst kann wohl garnicht einzeln gewchselt werden sondern nur komplett die ganze radnarbe.

hat jetzt das radlager den dichtring wieder zerhunzt ? war das problem eventuell schon kurz nach der reparatur wieder da weil das radlager gleich hätte mitgemacht werden müssen ? ne kontrolle so eine woche später hat damals nicht stattgefunden und der tüv war ja sofort danach dran.

kann man das radlager auch einpressen und muss nicht die ganze narbe neu machen ? oder ist das den aufwand nicht wert....

ich verstehe das ganze technisch nicht so richtig - ist denn das radlager überhaupt austauschbar ohne das das diff gleich leerläuft ? wenn ja kann doch das defekte radlager nicht für eine undichtigkeit sorgen....

wo kann ich eventuell dazu was lesen ?



lg matthias
01.06.2016 01:54 Follow ChryslerForum on Twitter rattamahatta ist offline E-Mail an rattamahatta senden Beiträge von rattamahatta suchen Nehmen Sie rattamahatta in Ihre Freundesliste auf

rattamahatta rattamahatta ist männlich
Eroberer


Dabei seit: 05.03.2013
Beiträge: 55
Herkunft: potsdam
Fahrzeug: GC WH
Baujahr: 2006
Farbe: schwarz
Name: matthias

Themenstarter Thema begonnen von rattamahatta
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

das ja bitter - 160 hits aber keiner hat nen hinweis - meine frage nicht präzise genug ?
06.06.2016 11:41 Follow ChryslerForum on Twitter rattamahatta ist offline E-Mail an rattamahatta senden Beiträge von rattamahatta suchen Nehmen Sie rattamahatta in Ihre Freundesliste auf

HansPeter HansPeter ist männlich
Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel


images/avatars/avatar-7541.jpg

Dabei seit: 30.03.2013
Beiträge: 473
Herkunft: München
Fahrzeug: Jeep GC + Chrysler XF
Baujahr: 08/2009
Farbe: Graphite Metallic
Name: Hans-Peter

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Matthias!

Dass noch keiner etwas geschrieben hat, liegt womöglich an Deiner unklaren Darstellung. Du schreibst von der Hinterachse und mischt es mit der Vorderachse. Das geht aber nicht.

Hinten haben wir eine Starrachse und da läuft das Hinterachsöl bis an die Radlager und der zuständige Simmerring dichte das ganze Gedöns ab. Das war wohl vor einem Jahr nicht in Ordnung und ist repariert worden.

Vorne ist doch eine ganz andere Konstruktion. Da ist das Diff separat und von dort gehen Gelenkwellen zu den Achslagern. Es ist also unmöglich, dass da Diff-Öl auf der Bremsscheibe landet. Das Radlager vorne ist auch ganz anders konstruiert und bildet mit der Radnabe eine Einheit.

Wie soll jetzt nach Deiner Meinung die Reparatur hinten auf vorne Einfluss genommen haben?

Noch etwas zu Simmerringen: Defekte Wellenlager - egal wo - führen generell zum frühzeitigen Ableben des Simmerrings. Wer den Simmerring wechselt, sollte das zugehörige Lager checken, sonst kommt das Problem vorzeitig zurück.

__________________
Hans-Peter
München

Grand Cherokee WH 08/2009 3.0 CRD Limited; Chrysler Crossfire Roadster 11/2008 und bayerisches . . .
15.06.2016 09:56 Follow ChryslerForum on Twitter HansPeter ist offline E-Mail an HansPeter senden Beiträge von HansPeter suchen Nehmen Sie HansPeter in Ihre Freundesliste auf

rattamahatta rattamahatta ist männlich
Eroberer


Dabei seit: 05.03.2013
Beiträge: 55
Herkunft: potsdam
Fahrzeug: GC WH
Baujahr: 2006
Farbe: schwarz
Name: matthias

Themenstarter Thema begonnen von rattamahatta
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo HansPeter
mit der erwähung des vorderen diffs wollte ich lediglich die verbindung bzw den zusammenhang zu meinen nachbarthread (vorderes diff) aufmerksam machen - da hattest du ja auch geantwortet, und dich zu verwirren hätte ich jetzt am wenigsten erwartet /gewollt.

es ging nur ums hintere diff und die damit verbundene problematik das radlager wechseln zu müssen mitsamt der ganzen apparatur die dranhängt. ich hatte mir das ganze im ausgeauten zustand technisch angucken können und verstehe zumindest die funktion.

das bei wechsel der simms die lager gleich gecheckt hätten werden müssen scheint wohl schwierig da man zu dem zeitpunkt nichtgenau feststellen kann wo es genau rausdrückt - ergo hat die werkstatt beim ersten mal vor einem jahr nur den simm gewechselt. hat wohl nicht gereicht. nun isses dicht und ich habe hinten rechts ein neues radlage und bin für hinten links vorgewarnt. und man kann wohl nur das ganze bauteil wechseln und nicht ein neues radlager einpressen... wäre wohl am ende auch nicht billiger.

besten dank für deine antwort.

läuft ja wieder smile und tropft nicht mehr
29.07.2016 15:41 Follow ChryslerForum on Twitter rattamahatta ist offline E-Mail an rattamahatta senden Beiträge von rattamahatta suchen Nehmen Sie rattamahatta in Ihre Freundesliste auf

rattamahatta rattamahatta ist männlich
Eroberer


Dabei seit: 05.03.2013
Beiträge: 55
Herkunft: potsdam
Fahrzeug: GC WH
Baujahr: 2006
Farbe: schwarz
Name: matthias

Themenstarter Thema begonnen von rattamahatta
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo
wollte das thema nicht noch einmal neu aufmachen - brauche mal euren rat.

nach einem jahr und 20t km ist nun erneut hinten rechts ölaustritt aus der hinterachse hinein in die bremstrommel zu erkennen ( 0 bremswirkung hinten rechts bei der feststellbremse)
da ja nun vor 2 jahren der dichtring und letztes jahr im juni nochmal der dichtring zusammen mit dem radlager gewechselt wurde - hat die werkstatt keine wirkliche idee woran es nun liegen soll das die sache nicht gehalten hat. bevor mein auto jetzt 1 woche lahmgelegt ist weil sie es auseinander bauen und einen fehler suchen den sie sich nicht erklären können, hat jemand eine idee was da schief gelaufen sein kann ? den dichtring wechseln ist ja nun routinearbeit. eigentlich habe ich auch vertrauen in die leute dort.....

erste kontrolle zeigt zumindest keinen großen ölverlust im differential - konnte sorglos weiterfahren - habe aber TÜV im Mai....

lg
matthias
23.04.2017 11:48 Follow ChryslerForum on Twitter rattamahatta ist offline E-Mail an rattamahatta senden Beiträge von rattamahatta suchen Nehmen Sie rattamahatta in Ihre Freundesliste auf

HansPeter HansPeter ist männlich
Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel


images/avatars/avatar-7541.jpg

Dabei seit: 30.03.2013
Beiträge: 473
Herkunft: München
Fahrzeug: Jeep GC + Chrysler XF
Baujahr: 08/2009
Farbe: Graphite Metallic
Name: Hans-Peter

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Matthias,

das kann natürlich nur dumm gelaufen sein, oder die Steckachse hat eine Rostnarbe oder einen kleinen Fehler dort, wo der Simmerring läuft. Ums Zerlegen wirst Du also nicht rumkommen. Insofern sind Ferndiagnosen wenig aufschlussreich, denn es kann nur am Simmerring, am Radlager oder eben an der Steckachse liegen.

Viel Erfolg.

__________________
Hans-Peter
München

Grand Cherokee WH 08/2009 3.0 CRD Limited; Chrysler Crossfire Roadster 11/2008 und bayerisches . . .
23.04.2017 14:54 Follow ChryslerForum on Twitter HansPeter ist offline E-Mail an HansPeter senden Beiträge von HansPeter suchen Nehmen Sie HansPeter in Ihre Freundesliste auf

rattamahatta rattamahatta ist männlich
Eroberer


Dabei seit: 05.03.2013
Beiträge: 55
Herkunft: potsdam
Fahrzeug: GC WH
Baujahr: 2006
Farbe: schwarz
Name: matthias

Themenstarter Thema begonnen von rattamahatta
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo HAPE
die fragen sind:
muss die ganze hinterachse runter um diese steckachse gut einsehen zu können ? - läuft es darauf hinaus genau diese 3 teile zu überprüfen ?-
baut sich eventuell auch irgendwo öldruck auf wo er nicht hingehört ( das ganze sollte ja eigentlich drucklos geschehen). ?
ich will versuchen beim 3. mal weitestgehend kontrolle darüber zu haben was gemacht wird und muss.

hintergrund ist ich wollte im nächsten jahr das differential neu lagern lassen - hat ein gewisses spiel bei lasstwechsel das noch OK ist aber man muss seine fahrweise schon anpassen um es nicht zu sehr zu beanspruchen.. alles relativ - vielliecht hälts auch länger als bis nächsten winter - ich würde warten bis die fahrgeräusche deutlicher werden.

Wenn die Werkstatt alles komplett zerlegen muss - wäre das mit dem differential vielliecht gleich sinnvoll mitzumachen...??
Wenn das alles ohne ausbau der hinterachse passiert dann sollte es doch möglich sein die in frage kommenden teile vorzubestellen weil es definitiv nur eins der 3 Teile sein kann... zerlegen und dann erst teile bei chrysler bestellen heißt schnell 2 wochen mietwagen.....
23.04.2017 20:52 Follow ChryslerForum on Twitter rattamahatta ist offline E-Mail an rattamahatta senden Beiträge von rattamahatta suchen Nehmen Sie rattamahatta in Ihre Freundesliste auf

HansPeter HansPeter ist männlich
Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel


images/avatars/avatar-7541.jpg

Dabei seit: 30.03.2013
Beiträge: 473
Herkunft: München
Fahrzeug: Jeep GC + Chrysler XF
Baujahr: 08/2009
Farbe: Graphite Metallic
Name: Hans-Peter

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein Überdruck in der Hinterachse ist unmöglich. 1. Kann da kein Druck entstehen und 2. wird sie entlüftet.

Ob die Steckachse horizontales Spiel hat, kann man doch problemlos feststellen. Mit dem Spiel, das Du vermutlich beim Lastwechsel feststellst, hat das Radlager und der Simmerring nichts zu tun.

Überraschend ist allenfalls, dass jetzt das dritte Mal in Folge der Simmerring den Dienst quittiert. Das Radlager wird es nicht schon wieder sein, insofern brauchst Du erst einmal nur einen Simmerring. Dann würde ich die Steckachse prüfen ob die dort, wo der Simmerring anliegt, eingelaufen oder irgendwie beschädigt ist. Das muss absolut glatt sein. Wenn Du da eine Schadstelle findest, kannst Du versuchen, das mit einem feinen Schleifpapier oder einer Stahlwolle zu glätten. Ich würde das dann wieder zusammenbauen und wenn Du die große Dif-Reparatur machen lässt das Teil erneuern.

Aber Ferndiagnosen sind in diesem Zusammenhang extrem schwierig. Viel Erfolg

__________________
Hans-Peter
München

Grand Cherokee WH 08/2009 3.0 CRD Limited; Chrysler Crossfire Roadster 11/2008 und bayerisches . . .
25.04.2017 11:14 Follow ChryslerForum on Twitter HansPeter ist offline E-Mail an HansPeter senden Beiträge von HansPeter suchen Nehmen Sie HansPeter in Ihre Freundesliste auf

rattamahatta rattamahatta ist männlich
Eroberer


Dabei seit: 05.03.2013
Beiträge: 55
Herkunft: potsdam
Fahrzeug: GC WH
Baujahr: 2006
Farbe: schwarz
Name: matthias

Themenstarter Thema begonnen von rattamahatta
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ok, dann hab ich mal was in der hand für die werkstatt... ich berichte mal wie die das angehen... hoffe mal auf ein wenig kulanz beim dritten mal !

danke erstmal für das eingrenzen... ich hätte mein fahrzeug sonst womöglich eine woche minimum nicht verfügbar wenn es nach der werkstatt ginge
25.04.2017 13:31 Follow ChryslerForum on Twitter rattamahatta ist offline E-Mail an rattamahatta senden Beiträge von rattamahatta suchen Nehmen Sie rattamahatta in Ihre Freundesliste auf

HansPeter HansPeter ist männlich
Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel


images/avatars/avatar-7541.jpg

Dabei seit: 30.03.2013
Beiträge: 473
Herkunft: München
Fahrzeug: Jeep GC + Chrysler XF
Baujahr: 08/2009
Farbe: Graphite Metallic
Name: Hans-Peter

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von rattamahatta
ok, dann hab ich mal was in der hand für die werkstatt... ich berichte mal wie die das angehen... hoffe mal auf ein wenig kulanz beim dritten mal !


Ähmmmm . . . Kulanz? So, wie sich das liest, bringst Du die Teile zur Werkstatt oder bestimmst, was en detail gemacht werden muss, da bleibt wenig Spielraum für Kulanz. Aber wenn die Dichtung neu ist, steht einer positiven HU nichts mehr im Wege. Wenn Du dann später Reparaturen an der Hinterachse machen lassen willst, geht dieses Reparaturverfahren ohnehin nicht mehr, denn das ist eine Sache für die wenigen Profis in diesem Segment und die machen es entweder richtig oder gar nicht.

Alles Gute!

__________________
Hans-Peter
München

Grand Cherokee WH 08/2009 3.0 CRD Limited; Chrysler Crossfire Roadster 11/2008 und bayerisches . . .
27.04.2017 10:23 Follow ChryslerForum on Twitter HansPeter ist offline E-Mail an HansPeter senden Beiträge von HansPeter suchen Nehmen Sie HansPeter in Ihre Freundesliste auf

Seiten (2): [1] 2 nächste »
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Chrysler - Dodge - Jeep - Auto - Forum » Jeep - Forum » Jeep Grand Cherokee - Forum » Fahrwerk hinterachse öl auf der bremsscheibe

Views heute: 21.967 | Views gestern: 52.294 | Views gesamt: 269.300.686