Skypeliste Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen
Chrysler - Dodge - Jeep - Auto - Forum
TreffenGalerieZur Startseite
     

Kraftwerk-Gruppe.de Veredelung von Fahrzeugen der Marken Chrysler, Dodge und Jeep. Oesterle Automobile Chrysler Crossfire Fachwerkstatt fuer Sonderumbauten

Chrysler - Dodge - Jeep - Auto - Forum » Jeep - Forum » Jeep Grand Cherokee - Forum » Roter Blitz und Drallklappen? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Roter Blitz und Drallklappen?
Autor
Beitrag

luiggi luiggi ist männlich
Jungspund


Dabei seit: 24.01.2010
Beiträge: 24
Herkunft: Österreich
Fahrzeug: Voyager 3,8 AWD
Baujahr: 2000
Farbe: Schwarz

Roter Blitz und Drallklappen? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

Habe ein Problem bei einen Grand Cherokee 3.0 CRD mit Om 642 Motor.
Es kommt in gewissen Abständen der Rote Blitz und dann Notlauf. Manchmal nach 300km manchmal nach 10km.....

Fehler wurde gelesen und ergab AGR Ventil. Dieses wurde erneuert. Auch LMM ist neu.Problem besteht weiterhin.Immer kommt dann dieser Agr Fehler dazu bei Diagnose ansonsten keinen anderen Einträge. Keine Motorstörlampe ( gelbe) nur Roter Blitz.

Habe nun den LMM mal abgezogen,und der Fehler kam nie mehr wieder. Ich fahre zwar mit gelber Motorchecklampe jetzt,aber diese wird ja durch den LMM aktiviert.Wie hängt das zusammen das er läuft und kein Notlauf kommt?

Frage: Kann es auch der berühmte Stellmotor der EKAS sein? Kenne von Mercedes her,aber dort wird der Ekas- Stell Motor selbst sofort im Fehlerspeicher als defekt abgelegt und kein AGR Fehler zb....Ich weis nicht wie JEEP die Fehlercodes interprediert...........Mfg

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von luiggi: 15.08.2017 14:35.

15.08.2017 14:33 Follow ChryslerForum on Twitter luiggi ist offline E-Mail an luiggi senden Beiträge von luiggi suchen Nehmen Sie luiggi in Ihre Freundesliste auf

HansPeter HansPeter ist männlich
Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel


images/avatars/avatar-7541.jpg

Dabei seit: 30.03.2013
Beiträge: 473
Herkunft: München
Fahrzeug: Jeep GC + Chrysler XF
Baujahr: 08/2009
Farbe: Graphite Metallic
Name: Hans-Peter

RE: Roter Blitz und Drallklappen? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Auch beim Jeep kommt die Motorkontrolllampe mit entsprechender Fehlermeldung, wenn der Stellmotor für die Abgasklappen zickt.

Check doch - ich hoffe, Du hast einen OBD2-Scanner - die Freeze-Feames. Der Vorteil einer brennenden Motorlampe ist doch gerade, dass dann alle Motordaten des Augenblicks dort abgespeichert werden. Die sind i.d.R. aussagefähig.

Sollte das nicht weiterführend sein, empfehle ich Dir einen großen Bosch-Dienst mit Diesel-Fachabteilung oder einen der Taxi-Services. Auch freie Mercedes-Partner sind die bessere Wahl. Chrysler Services haben von Diesel oft recht wenig Ahnung und lernen erst von jedem Fehler auf Kosten des Kunden.

Viel Erfolg!

__________________
Hans-Peter
München

Grand Cherokee WH 08/2009 3.0 CRD Limited; Chrysler Crossfire Roadster 11/2008 und bayerisches . . .

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von HansPeter: 15.08.2017 16:13.

15.08.2017 16:10 Follow ChryslerForum on Twitter HansPeter ist offline E-Mail an HansPeter senden Beiträge von HansPeter suchen Nehmen Sie HansPeter in Ihre Freundesliste auf

luiggi luiggi ist männlich
Jungspund


Dabei seit: 24.01.2010
Beiträge: 24
Herkunft: Österreich
Fahrzeug: Voyager 3,8 AWD
Baujahr: 2000
Farbe: Schwarz

Themenstarter Thema begonnen von luiggi
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo ,

Danke für die Antwort. Ich bin jetzt der Sache näher gekommen. Es ist der EKAS Stellmotor für die Drallklappen. Durch den Abzug des LMM werden diese nicht mehr angesteuert und somit Fährt das Auto als Notlösung ohne Notlauf.Fehler bleibt nach wie vor nur AGR Fehler.?

Habe neuen Stellmotor schon bestellt,und werde ihn dann verbauen. Damit wird das Thema dann erledigt sein.Werde dann nochmal berichten sofern alles klappt. Mfg
16.08.2017 20:07 Follow ChryslerForum on Twitter luiggi ist offline E-Mail an luiggi senden Beiträge von luiggi suchen Nehmen Sie luiggi in Ihre Freundesliste auf

luiggi luiggi ist männlich
Jungspund


Dabei seit: 24.01.2010
Beiträge: 24
Herkunft: Österreich
Fahrzeug: Voyager 3,8 AWD
Baujahr: 2000
Farbe: Schwarz

Themenstarter Thema begonnen von luiggi
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo wieder an alle,

Da ich jetzt ca ein halbes Jahr mit abgezogenen LMM ohne Probleme gefahren bin wollte ich jetzt die Reparatur von dem EKAS Stellmotor in Angriff nehmen.
Also alles laut Reparaturleitfaden abgearbeitet und Probefahrt und alles Top und gefreut. Leider nach ca. 3 Km Fahrt ein lautes Klopfen aus dem Motorraum und Hauptlagerschaden der Kubelwelle!!! Soweit zum Thema Ekas.Fakt ist,das es zwischen 2005 und 2007 massive Probleme der Lagerschalen geben soll,und meiner da rein fällt.Das heisst,durch mein kurzzeitiges Starten ( da Rail ja geöffnet war bei Reparatur )sowie vielleicht nicht der volle Öldruck anliegt, läuft das erste Hauptlager der Kurbelwelle trocken,da es einen Produktionsfehler hat ( keine Notlaufeigenschaft da das Blei angeblich bei der Schale fehlt?)Es geht soweit,das man bei diesen Zeitraum 2005 -2007 unbedingt nach Ölwechsel ca. 4 L über den Ölfilter reinleert, um dieses Problem entgegenzuwirken. Es gibt eine TPI von Chrysler/Jeep mit Teilelliste usw. Ich werde in aber nach Afrika verschiffen lassen,sowas ist mir in meiner Zeit noch nicht untergekommen ,das man einen Haupt-Lagerschaden hat,wenn man eine Ekas Repariert...............

Ich kenne die Motoren von X 164 Ml usw. dort steht EKAS/ Turbolader an der Tagesordnung,aber es ist niemanden ein Motorschaden danach bekannt ( nach Ölwechsel usw.. oder längeren Startversuchen)


Was sagt ihr dazu böse
22.01.2018 17:11 Follow ChryslerForum on Twitter luiggi ist offline E-Mail an luiggi senden Beiträge von luiggi suchen Nehmen Sie luiggi in Ihre Freundesliste auf

Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Chrysler - Dodge - Jeep - Auto - Forum » Jeep - Forum » Jeep Grand Cherokee - Forum » Roter Blitz und Drallklappen?

Views heute: 36.681 | Views gestern: 69.690 | Views gesamt: 264.980.128