Skypeliste Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen
Chrysler - Dodge - Jeep - Auto - Forum
TreffenGalerieZur Startseite
     

Kraftwerk-Gruppe.de Veredelung von Fahrzeugen der Marken Chrysler, Dodge und Jeep. Oesterle Automobile Chrysler Crossfire Fachwerkstatt fuer Sonderumbauten

Chrysler - Dodge - Jeep - Auto - Forum » Jeep - Forum » Jeep Cherokee - Forum » Motor HILFE, die Einspritzdüsen wollen nicht raus » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen HILFE, die Einspritzdüsen wollen nicht raus
Autor
Beitrag

Maya89 Maya89 ist weiblich
Grünschnabel


Dabei seit: 16.03.2013
Beiträge: 7
Fahrzeug: Cherokee KJ 2,5 CRD
Baujahr: 2002
Farbe: Schwarz

traurig HILFE, die Einspritzdüsen wollen nicht raus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo, ich hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen.

Mein Freund hat vor zwei Wochen einen Cherokee 2,5 CRD erworben. Er konnte ihn günstig ergattern, da der Zahnriemen gerissen ist, er ist selbst KFZ-Mechatroniker und möchte ihn sich nun selbst Reparieren. Als alles um den Zahnriemen drumherum abgeschraubt war, begann er vorne die erste Einspritzdüse lösen zu wollen, weil er den Motor komplett auseinanderbauen wollte um die Ventile zu erneuern. Auch wenn Sie nicht krum gewesen wären, will er Sie neu haben, dass soll ordentlich gemacht werden.
Nur ist die Einspritzdüse so Megafest. Fast wie eingeschweißt. Wallbash

Hat jemand eine Wunderlösung für das Problem? Mein Freund ist schon ganz niedergeschlagen. Er hat gemeint, man bräuchte ein Spezialwerkzeug, dass er selbst aber nicht Kaufen möchte, weil es wohl ziemlich teuer ist und für das eine mal finde ich es ebenfalls schwachsinn sich es zu zulegen.

Hat vielleicht aus der Nähe von Koblenz ein solches Werkzeug oder eine andere Lösung, wie ich meinem Freund wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann?
unglücklich Er sucht schon nach einem anderen Motor, es muss doch eine andere Lösung für dass Problem geben, wir fanden leider zu spät heraus, dass das wohl eine krankheit bei denen ist Wallbash


Nachtrag:

Er hat nun auch probiert mit einer selbstgebauten Spezialwerzeugkonstruktion die Düse herauszuziehen. Er hat eine Öse an ein Gewinde geschweißt und das Gewinde in ein Ziehwerkzeug gedreht. Das Ganze hat er dann auf einer Seite an der Düse befestigt und die andere seite an einem Motorkran. So an sich hat es ganz gut Funktioniert, bis er das ganze Auto mit dem Motorkran angehoben hat geschockt und dann ist das Ziehwerkzeug von der Düse abgerutscht und der Motorkran hat ne schöne Delle in der Motorhaube hinterlassen Wallbash (Motorhaube ist jetzt abmontiert)

Noch eine Frage, wenn ich eine Antwort auf mein Thema einfügen möchte, bekomme ich die Nachricht, dass ich erst in 1440 Minuten wieder eine Antwort erstellen kann. Öhm Wieso??? verwirrt

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Maya89: 16.03.2013 15:19.

16.03.2013 11:23 Follow ChryslerForum on Twitter Maya89 ist offline E-Mail an Maya89 senden Beiträge von Maya89 suchen Nehmen Sie Maya89 in Ihre Freundesliste auf

Maya89 Maya89 ist weiblich
Grünschnabel


Dabei seit: 16.03.2013
Beiträge: 7
Fahrzeug: Cherokee KJ 2,5 CRD
Baujahr: 2002
Farbe: Schwarz

Themenstarter Thema begonnen von Maya89
RE: HILFE, die Einspritzdüsen wollen nicht raus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Weiß denn hier niemand einen Rat? unglücklich
Es kann doch nicht sein, dass wenn eine Einspritzdüse fest ist, man sich einen anderen Motor kaufen muss...was sagt denn der Hersteller dazu, das Problem ist ja schließlich bekannt.
Finanziell gesehen käme ein neuer Ventlideckel und Zylinderkopf und andere Einspritzdüsen gleich gegenüber dem Kauf eines gebrauchten Motors.
Was ist, wenn mal eine andere Einspritzdüse Kaputt ist, und davon sind schließlich 4 da, kann man sich dann jedes mal einen neuen Motor bestellen? böse
fluchen fluchen fluchen also darauf hab ich jedenfalls kein bock, ich hab schließlich keinen geldschei*enden Esel im keller! Ich weiß, das die Ersatzteile für den Cherokee teurer sind als wie für nen Ford oder so, aber das geht zu weit! Zu mal der Cherokee ja noch nicht einen Meter aus eigener Kraft gefahren ist seit wir ihn haben.

Wir haben jetzt das ganze Wochenende diese Konstruktion mit dem Ziehwerkzeug an der Düse befestigt gelassen und dem Motorkran immer ein stück mehr Druck gegeben. Das Auto hat sich mittlerweile vorne von den Hebebühnentellern wieder abgehoben und wir haben ein Lösungsmittel draufgesprüht
NICHTS hat sich gerührt. Unsere nächste Option wäre einen 8,5 kg Schlaghammer zu kaufen und es damit zu Probieren.
Was meint ihr, ist die Investition lohnenswert? Oder sollen wir es Aufgeben? unglücklich
18.03.2013 11:28 Follow ChryslerForum on Twitter Maya89 ist offline E-Mail an Maya89 senden Beiträge von Maya89 suchen Nehmen Sie Maya89 in Ihre Freundesliste auf

Maya89 Maya89 ist weiblich
Grünschnabel


Dabei seit: 16.03.2013
Beiträge: 7
Fahrzeug: Cherokee KJ 2,5 CRD
Baujahr: 2002
Farbe: Schwarz

Themenstarter Thema begonnen von Maya89
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Hallo Hallo hilfe
19.03.2013 14:33 Follow ChryslerForum on Twitter Maya89 ist offline E-Mail an Maya89 senden Beiträge von Maya89 suchen Nehmen Sie Maya89 in Ihre Freundesliste auf

Maya89 Maya89 ist weiblich
Grünschnabel


Dabei seit: 16.03.2013
Beiträge: 7
Fahrzeug: Cherokee KJ 2,5 CRD
Baujahr: 2002
Farbe: Schwarz

Themenstarter Thema begonnen von Maya89
smile Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das Thema hat sich nun von selbst gelöst. UND wir haben den Ventildeckel und den Zylinderkopf Heil gelassen. :-jump

FÜR DIE JENIGEN, DIE DAS SELBE PROBLEM HABEN GEBE ICH DEN TIPP GERNE WEITER:

Die Einspritzdüsen gingen raus mit einem 8,5 kg schweren Schlaghammer oder auch Gleithammer genannt der mit einer Verbindungsmutter auf das Gewinde der Einspritzdüse geschraubt wird. Man braucht dann nur leider 4 neue Düsen, ist aber besser als ein anderer Motor. Günstiger und man weiß, dass dann alles in Ordnung ist. KostenPunkt für die Düsen: 1800,- ... AUA plus die Teile, die wir noch brauchen um den Schaden zu beseitigen, der durch den gerissenen Zahnriemen entstanden ist. Nochmal AUA

hab mal nach einem Video gesucht, wo eigentlich ganz Plausibel erklärt wird wie es geht:

http://www.youtube.com/watch?v=2tz8ozSOGkM

So ungefähr hats bei uns auch ausgesehen nur das wir das ganze kleingezeugs in der Düse dringelassen haben, die kann man danach ja eh wegschmeissen.

Ich hoffe ich konnte weiterhelfen!!!
23.03.2013 14:36 Follow ChryslerForum on Twitter Maya89 ist offline E-Mail an Maya89 senden Beiträge von Maya89 suchen Nehmen Sie Maya89 in Ihre Freundesliste auf

B-300M B-300M ist männlich
Lebende Foren Legende


images/avatars/avatar-6718.jpg

Dabei seit: 28.07.2011
Beiträge: 1.533
Herkunft: Havelland
Fahrzeug: 300M 3,5L u. 2,7L
Baujahr: 2004 - 1999
Farbe: Blau,Schwarz,Silber, Gold
Name: Markus

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wieso baut man funktionierende Düsen aus und meckert dann über den Preis?!

Versteh ich irgendwie nicht.,.

__________________
Gott stellt uns keine Aufgaben die wir nicht lösen könnten.
08.04.2013 15:12 Follow ChryslerForum on Twitter B-300M ist offline Beiträge von B-300M suchen Nehmen Sie B-300M in Ihre Freundesliste auf

Maya89 Maya89 ist weiblich
Grünschnabel


Dabei seit: 16.03.2013
Beiträge: 7
Fahrzeug: Cherokee KJ 2,5 CRD
Baujahr: 2002
Farbe: Schwarz

Themenstarter Thema begonnen von Maya89
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ließ dir alles nochmal aufmerksam durch.
Sie sollten raus, weil der Schaden vom gerissenen Zahnriemen begutachtet und Repariert werden sollte.
Mein Freund macht keine halben Sachen oder Bruddel. Wir müssen uns auf unser Auto zu 110 % verlassen können. Gewissheit hat man nie, klar, aber wenn man dagegen wirken kann, dann machen wir das auch.
Denn wir haben festgestellt, dass durch den Zahnriemenschaden die Kipphebel gebrochen und die Ventile sind krumm sind. Das hätte man nicht feststellen können, wenn man die Düsen nicht rausmacht.
Ob man den Ventildeckel abschraubt (mit Düsen) und dann einen anderen braucht, weil die Düsen ja nicht raus wollten oder ob man sie mit der einzig funktionierenden Methode rausschlägt, bei beiden Varianten werden die Düsen zerstört.
Dazu gibt es übrigens noch einen Neuigkeit. Da wir nicht wissen was der Motor noch abbekommen hat, haben wir beschlossen einen anderen Motor einzubauen. Ist Sicherer!

Und bevor die nächste Frage kommt, wir haben den Cherokee mit dem Zahnriemenschaden gekauft.
Der wäre bei uns als aller erstes neu gekommen.
08.04.2013 18:03 Follow ChryslerForum on Twitter Maya89 ist offline E-Mail an Maya89 senden Beiträge von Maya89 suchen Nehmen Sie Maya89 in Ihre Freundesliste auf

Grannypiet Grannypiet ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-7513.gif

Dabei seit: 17.03.2013
Beiträge: 34
Herkunft: 2te Planet
Fahrzeug: Jeep GC 5.2 Limited
Baujahr: 01.1997
Farbe: Black
Name: Piet

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich frage mich nur wer die Diagnose gestellt hat, ein Laie ??

Die Karre hat keinen Zahnriemen..., da Arbeitet ein Keilrippenriemen drinn.

Wenn der reisst geht am Motor nix kaputt. Neuen drauf und gut isses.

Gruß Piet

__________________
Träume nicht dein Leben lang sondern Lebe deinen Traum

GC SRT8 2008er Kanadier
27.05.2013 12:35 Follow ChryslerForum on Twitter Grannypiet ist offline E-Mail an Grannypiet senden Beiträge von Grannypiet suchen Nehmen Sie Grannypiet in Ihre Freundesliste auf

DiabloFD
Routinier


Dabei seit: 25.07.2004
Beiträge: 345
Fahrzeug: x
Baujahr: x
Farbe: x

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Grannypiet
Ich frage mich nur wer die Diagnose gestellt hat, ein Laie ??

Die Karre hat keinen Zahnriemen..., da Arbeitet ein Keilrippenriemen drinn.

Wenn der reisst geht am Motor nix kaputt. Neuen drauf und gut isses.

Gruß Piet


Diese Behauptung würde ich nochmal überdenken...

DiabloFD hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
Zahnriemen.jpg

29.05.2013 00:15 Follow ChryslerForum on Twitter DiabloFD ist offline Homepage von DiabloFD Beiträge von DiabloFD suchen Nehmen Sie DiabloFD in Ihre Freundesliste auf

Schraubbär Schraubbär ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 21.12.2010
Beiträge: 2.517
Herkunft: Einbeck / Niedersachsen aber in Thüringen im "Exil" (37308)
Fahrzeug: MB 280T 4matic
Baujahr: `98
Farbe: silber
Name: Matthias

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Jungens ......

... immer machen sie kaputt .....

Für´s nächste mal:

An jede Einspritzdüse einen Schluck Vollsynthetik-Motoröl ... also in den Spalt zwischen Düsenhalter und Zylinderkopf ...... man darf da auch Wärme eintragen ... mit Brenner oder Heisluftfön ...... nicht zu doll ... "warmlaufen" geht ohne Zahnriemen schlecht ....

Dann stellt man die Karre für ´ne Woche in die Ecke und macht Party .....

Wenn die Woche um ist, zieht man die Düsenhalter zerstörungsfrei aus dem Kopf ......

Was die Ölscheichs dem Vollsynthetiköl angetan haben das es so tut weis ich nicht ..... ich kenne aber aus dem Werkstattalltag etliche Fälle wo das funktioniert hat.

Kommt hier vielleicht etwas spät, aber besser jetzt als nie .....

Und: Ja, es gibt Motore bei denen die Düsen raus müssen, damit man an alle Zylinderkopfschrauben dran kommt ......

Schraubbär Matthias

__________________
Schraubbär Matthias

*Ich möchte sterben wie mein Großvater........ im Schlaf....
und nicht schreiend, wie sein Beifahrer*

PlankenParty e.V. gemeinnütziger Verein,
Spendenkonto IBAN DE24 2627 1424 0040 0077 00 Deutsche Bank Einbeck siehe www.plankenparty.de
06.06.2013 09:05 Follow ChryslerForum on Twitter Schraubbär ist offline E-Mail an Schraubbär senden Beiträge von Schraubbär suchen Nehmen Sie Schraubbär in Ihre Freundesliste auf

Maya89 Maya89 ist weiblich
Grünschnabel


Dabei seit: 16.03.2013
Beiträge: 7
Fahrzeug: Cherokee KJ 2,5 CRD
Baujahr: 2002
Farbe: Schwarz

Themenstarter Thema begonnen von Maya89
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke an DiaboloFD und Schraubbär...

Den Trick mit dem Vollsynthetik hatten wir auch probiert, wir haben sogar Cola Probiert, die Zerstörung der Injektoren war unausweichlich. Es war ziemlich brutal, hat ausgesehen wie ein sehr ungemütlicher Besuch beim Zahnarzt o_O...

Aber die frohe Kunde ist das er jetzt einwandfrei läuft, er tuckert jetzt gemütlich durch den schönen Westerwald großes Grinsen
Aber ganz wollte er sich so schnell nicht von der Bühne verabschieden, Lenkgetriebe war auch im Eimer und Bremse durch die lange Standzeit
(3 Wintermonate) total verrostet. Aber jetzt ist wenigstens alles gemacht.

Hat gerade noch einen Termin beim Schönheitschirurgen (Lackierer) wegen ein paar Dellen und Kratzern und dann ist er endlich so fein wie ein Jeep Cherokee Limited sein sollte großes Grinsen

@ Grannypiet: ich würde dir gerne ein Foto von dem nicht vorhanden aber doch sehr realen Zahnriemen zeigen, nur dummer weise ist das Foto so groß, dass ich es nicht hochladen kann, aber ich schick es dir gerne per e-mail, wenn du willst...

oder kann mir hier jemand einen Tipp geben wie ich ein 2MB Foto so klein bekomme, dass ich es hier Hochladen kann, würde es ja doch gerne hier veröffentlichen...
13.06.2013 12:07 Follow ChryslerForum on Twitter Maya89 ist offline E-Mail an Maya89 senden Beiträge von Maya89 suchen Nehmen Sie Maya89 in Ihre Freundesliste auf

Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Chrysler - Dodge - Jeep - Auto - Forum » Jeep - Forum » Jeep Cherokee - Forum » Motor HILFE, die Einspritzdüsen wollen nicht raus

Views heute: 18.686 | Views gestern: 53.687 | Views gesamt: 305.686.845