Skypeliste Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen
Chrysler - Dodge - Jeep - Auto - Forum
TreffenGalerieZur Startseite
     

Kraftwerk-Gruppe.de Veredelung von Fahrzeugen der Marken Chrysler, Dodge und Jeep. Oesterle Automobile Chrysler Crossfire Fachwerkstatt fuer Sonderumbauten

Chrysler - Dodge - Jeep - Auto - Forum » Chrysler Forum Allround » Off Topic » Chrysler-Fiat FCA bald Chinesisch ??? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Chrysler-Fiat FCA bald Chinesisch ???
Autor
Beitrag

stephko stephko ist männlich
WarmUmsHerzMacher


images/avatars/avatar-8414.jpg

Dabei seit: 02.08.2008
Beiträge: 1.587
Herkunft: Pfalz
Fahrzeug: Chally SRT8 + C6 GS Cab
Baujahr: 03/14+11/11
Farbe: Orange matt + Torch Red
Name: Stephan

geschockt Chrysler-Fiat FCA bald Chinesisch ??? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

AMS 15.08.2017:

Einem Medienbericht zu Folge soll ein chinesischer Autokonzern ein Übernahmeangebot für Fiat-Chrysler (FCA) abgegeben haben.
Noch ziert sich FCA.

Wie die Automobilwoche berichtet, habe Fiat-Chrysler (FCA) das Angebot der Chinesen abgelehnt,
weil die Kaufsumme zu niedrig war. Das Angebot soll nur knapp über dem aktuellen Marktwert gelegen haben.

Fiat-Chrysler-Chef Sergio Marchionne sucht seit Jahren nach einem Käufer oder einem potenten Partner für sein Unternehmen.
Marchionne hatte schon vor Jahren versucht mit dem US-Autogiganten GM anzubandeln. GM hatte diesen Vorschlag aber abgelehnt.
Zwischenzeitlich soll auch der Volkswagenkonzern als Partner im Gespräch gewesen sein.
Welcher chinesische Autobauer konkret an FCA interessiert ist, ist unklar, in Frage kämen Dongfeng, Great Wall, Zhejiang Geely oder Guangzhou.
Stellungnahmen von FCA oder einem chinesischen Hersteller liegen bislang nicht vor.
Alfa, Maserati und Ferrari werden nicht mitverkauft.

Sollte ein Deal mit den Chinesen zu Stande kommen, wären nur die FCA-Marken Jeep, Ram, Chrysler, Dodge und Fiat im Angebot enthalten. geschockt

Die Marken Alfa Romeo, Maserati und Ferrari sollten bei der Exor Holding verbleiben, die von der Agnelli-Familie kontrolliert wird.

Wie die Automobilwoche weiter berichtet, wäre für die Chinesen eine Übernahme von FCA aus mehreren Gründen interessant.
Die chinesische Regierung drängt ihre Autobauer seit Langem, durch Übernahme ausländischer Firmen Technologie zu erwerben
und neue Märkte zu erschließen. Vor allem auf dem nach China zweitgrößten Automarkt der Welt, den USA, würden die Chinesen gern mehr verkaufen.
Eine Übernahme von dort bekannten Marken wie Chrysler, Dodge, Ram und Jeep könnte ihnen schnell zu mehr Erfolg verhelfen.

Fiat-Chrysler (FCA) gilt derzeit als siebtgrößter Autobauer der Welt und beschäftigt rund 235.000 Mitarbeiter weltweit.
2016 lag der Umsatz bei rund 111 Milliarden Euro, der Nettogewinn bei 1,8 Milliarden Euro.

__________________
Gruß, Stephan sonne Keep cruisin. Allzeit Schrott- und Pannenfreie Fahrt.sonne Ein bisschen mehr als weniger ist besser als gar nichts.
15.08.2017 18:52 Follow ChryslerForum on Twitter stephko ist offline E-Mail an stephko senden Beiträge von stephko suchen Nehmen Sie stephko in Ihre Freundesliste auf

Alphaelectric Alphaelectric ist männlich
Bald Eagle


Dabei seit: 16.03.2017
Beiträge: 10
Herkunft: Eifel!
Fahrzeug: Dodge Magnum R/T
Baujahr: 2005
Farbe: Inferno Red
Name: Nixon


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Update: Eine Übernahme steht noch lange nicht im Raum

Die beiden Unternehmen befinden sich z.Zt. wohl nicht in konkreten Verhandlungen, wie man bei Bloomberg nachhören kann.

https://www.bloomberg.com/news/articles/...-deal-with-fiat

Die Absichtsbekundung Seitens Great Wall, und das darauf folgende wechselnde Interesse an der Marke Jeep, dient in allererster Linie dazu, überhaupt eine Verhandlungsposition zu etablieren, während die Börsenwerte beider Unternehmen unter den Ankündigungen leichten Schwankungen ausgesetzt sind.

Da FCA sich wohl sehr stark um den Ausbau der Marke Jeep bemüht hat, ist nicht davon auszugehen, dass diese verscherbelt wird. Auch geht man von einigen regulatorischen Hürden aus, die im Vorfeld einer Übernahme aus dem Weg geräumt werden müssten. Als ein mögliches Vorbild dient wohl die Übernahme von Volvo durch Geely.

Bei Great Wall rudert man hingegen zurück, um sich nicht "zu" interessiert zu zeigen:
“We cannot ignore the potential policy hurdles involved in a potential cross-border M&A,” Ha and Sun said in the note. “The chance of a significant M&A for GWM is still remote.”

VG

__________________
/// DO IT FOR DALE ///
23.08.2017 18:18 Follow ChryslerForum on Twitter Alphaelectric ist offline E-Mail an Alphaelectric senden Beiträge von Alphaelectric suchen Nehmen Sie Alphaelectric in Ihre Freundesliste auf

Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Chrysler - Dodge - Jeep - Auto - Forum » Chrysler Forum Allround » Off Topic » Chrysler-Fiat FCA bald Chinesisch ???

Views heute: 5.563 | Views gestern: 73.342 | Views gesamt: 245.224.725