Skypeliste Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen
Chrysler - Dodge - Jeep - Auto - Forum
TreffenGalerieZur Startseite
     

Kraftwerk-Gruppe.de Veredelung von Fahrzeugen der Marken Chrysler, Dodge und Jeep. Oesterle Automobile Chrysler Crossfire Fachwerkstatt fuer Sonderumbauten

Chrysler - Dodge - Jeep - Auto - Forum » Chrysler - Forum » Chrysler PT Cruiser - Forum » Springt wie ein Geißbock » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Springt wie ein Geißbock
Autor
Beitrag

Teester
Grünschnabel


Dabei seit: 28.11.2017
Beiträge: 4
Fahrzeug: PT Cruiser
Baujahr: 05/2005
Farbe: Blau

technik Springt wie ein Geißbock Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus - ich bin neu in dem Forum und hoffe auf nen Tipp bezüglich meines PT. Ich habe die Kiste jetzt seit ca 1,5 Jahren und - na ja - Optik mag ich, 12l auf 100km weniger. Das unruhige Standgas konnte mittels K&N Luftfilter reduziert werden nachdem andere Zündspule, andere Zündkabel und Iridium Zündkerzen nichts gebracht haben. Flackerndes Standlicht ist seit dem Einbau einer 60Ah Batterie auch kaum noch. Kofferraumdeckel soll eigentlich noch umgebaut werden damit man vernünftig einladen kann.

Aaaaber jetzt kommts - im September hatte ich das Problem, das auf der A7, mitten im Baustellenbereich die Motorkontrollleuchte an ging und die Kiste wie ein Ziegenbock zu springen angefangen hat. Leistung gleich null. Konnte mich gerade so in eine Baustellenausfahrt "retten". Nach 20 Minuten wieder angelassen und lief wieder normal. Auf dem Heimweg nach ca. 1 Stunde Fahrt wieder das gleiche. Kiste sprint wie blöd ( so als würden nur 2 Zylinder zugleich zünden) und nach 20 Minuten Stand alles wieder gut.
Ab zur Werkstatt - die kommt nicht an den gespeicherten Fehler ran und löscht ihn leider. Zuhause wieder auf original Zündspule, Kabel und Kerzen zurückgerüstet. Danach Ruhe

Heute wieder - - im Baustellenbereich auch der B300 - Motorstörung leuchtet auf und die Kiste fängt wieder zum springen an. Zum Glück eine Parkbucht nach 200m. Nach 15 Minuten - Kiste läuft wieder.

Kennt das jemand???? Was könnte das sein? Zündung dreimal an/ aus hat nichts angezeigt.

Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert, zum letzten Mal von Teester: 28.11.2017 20:03.

28.11.2017 18:12 Follow ChryslerForum on Twitter Teester ist offline E-Mail an Teester senden Beiträge von Teester suchen Nehmen Sie Teester in Ihre Freundesliste auf

Hinlanger
Routinier


Dabei seit: 19.10.2012
Beiträge: 377
Herkunft: Regensburg
Fahrzeug: Voyager
Baujahr: 2003
Farbe: blau

RE: Sprint wie ein Geißbock Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kannst Du keine Fehler selber auslesen nach der Zündschlüsselmethode? (Bei mir geht es, Voyager 2003)
Im Baumarkt gibt es ein Lesegerät für 40.- oder Du kaufst eine Bluetooth-Schnittstelle für 20.-
(Ich komme ohne das nicht aus ...)

Wie kommt das Springen zustande? Motor will absterben und AIS reisst voll auf?

H.
28.11.2017 19:03 Follow ChryslerForum on Twitter Hinlanger ist offline E-Mail an Hinlanger senden Beiträge von Hinlanger suchen Nehmen Sie Hinlanger in Ihre Freundesliste auf

Teester
Grünschnabel


Dabei seit: 28.11.2017
Beiträge: 4
Fahrzeug: PT Cruiser
Baujahr: 05/2005
Farbe: Blau

Themenstarter Thema begonnen von Teester
RE: Sprint wie ein Geißbock Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Hinlanger - der Motor stirbt nicht ab, aber er läuft absolut unrund. So als wären die Zündkabel vertauscht. Also unrund ist auch noch untertrieben - man hat das Gefühl, dass der Motor auf und ab hüpft. So als würden immer nur zwei Zylinder gleichzeitig zünden. Aber er fällt nicht in das Notlaufprogramm - falls der PT sowas überhaupt hat :-(
Nach dem "Rausfahren" im Leerlauf beim Gas geben das gleiche - Motor dreht komplett unrund. Was hilft - Motor ausmachen - warten - und dann weiterfahren (bis zum nächsten Mal).
OBD Gerät ist bereits bestellt :-)
Btw - es ist kein Turbo. Nur der "normale" 2.4er. Wollte eigentlich auf LPG umrüsten - aber im Moment bin ich mir da nicht mehr so sicher

UPDATE - hat mit dreimal an/ aus nach mehreren Versuchen doch noch geklappt. Resultat P0340 - also Nockenwellensensor. Würde auch das Fehlerbild erklären. Neuer ist bestellt.

Hinlanger - nochmals vielen Dank für deine Antwort

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Teester: 29.11.2017 08:54.

28.11.2017 20:03 Follow ChryslerForum on Twitter Teester ist offline E-Mail an Teester senden Beiträge von Teester suchen Nehmen Sie Teester in Ihre Freundesliste auf

Hinlanger
Routinier


Dabei seit: 19.10.2012
Beiträge: 377
Herkunft: Regensburg
Fahrzeug: Voyager
Baujahr: 2003
Farbe: blau

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gratuliere ... ja, mein NWS geht auch ab und zu kaputt, weil er auch noch als mechanischer Anschlag gegen axiale Verschiebung der Nockenwelle dient.
H.
29.11.2017 13:19 Follow ChryslerForum on Twitter Hinlanger ist offline E-Mail an Hinlanger senden Beiträge von Hinlanger suchen Nehmen Sie Hinlanger in Ihre Freundesliste auf

Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Chrysler - Dodge - Jeep - Auto - Forum » Chrysler - Forum » Chrysler PT Cruiser - Forum » Springt wie ein Geißbock

Views heute: 3.732 | Views gestern: 53.176 | Views gesamt: 287.568.538