Skypeliste Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen
Chrysler - Dodge - Jeep - Auto - Forum
TreffenGalerieZur Startseite
     

Kraftwerk-Gruppe.de Veredelung von Fahrzeugen der Marken Chrysler, Dodge und Jeep. Oesterle Automobile Chrysler Crossfire Fachwerkstatt fuer Sonderumbauten

Chrysler - Dodge - Jeep - Auto - Forum » Dodge - Forum » Dodge Avenger - Forum » Ein-/Ausrücklager defekt? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Ein-/Ausrücklager defekt?
Autor
Beitrag

TobiG TobiG ist männlich
Tripel-As


images/avatars/avatar-8634.gif

Dabei seit: 25.09.2014
Beiträge: 205
Herkunft: Rheinland
Fahrzeug: Dodge Avenger SE
Baujahr: 2008
Farbe: PXR

technik Ein-/Ausrücklager defekt? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Avenger-Freunde,

gestern Abend wollte ich mein KFZ aus der Garage fahren. Motor gestartet, Rückwärtsgang war noch drin. Beim Auskuppeln hat sich das Pedal ungewohnt weich angefühlt - als ich sie kommen ließ sprang der Wagen förmlich aus der Garage, einen Schleifpunkt oder langsamen Übergang gab es quasi nicht. Hab dann versucht in den ersten zu schalten - da wollte er nicht rein (hat einfach blockiert). Darauf habe ich den Motor dann ausgeschaltet und das Pedal ein paar mal runtergedrückt um zu hören, ob es ungewöhnliche Geräusche gibt und zu fühlen, ob das Pedal tatsächlich weicher ist. Danach wieder gestartet und siehe da - alles wieder normal.

Weiß jemand was das sein könnte? Vielleicht irgendeine Hydraulikpumpe nicht mit gelaufen, die den Druck für das Kupplungspedal (Ein-/Ausrücklager oder sowas) aufbaut? Habe zwischenzeitlich zwei längere (40km) und eine kürzere Fahrt (10km) gemacht - ohne Probleme.

Bei wie viel Pedalrückweg hat euer Avenger den Schleifpunkt? Bei liegt er bei ca. 20%, eher noch darunter (wenn ich mir nichts einbilde war das aber schon immer so).

Vielen Dank für eure Tipps!

--> MY2008 2.0L I4

__________________
DodgeDay & friends - kommt vom 13.07.18 - 15.07.18 zum Wullesee! Alle Infos unter https://dodgeday.de/ und auf facebook.
14.04.2018 15:45 Follow ChryslerForum on Twitter TobiG ist offline E-Mail an TobiG senden Beiträge von TobiG suchen Nehmen Sie TobiG in Ihre Freundesliste auf

mstauch mstauch ist männlich
Grünschnabel


Dabei seit: 14.11.2017
Beiträge: 4
Herkunft: Laichingen
Fahrzeug: Dodge Avenger 2.0 SXT
Baujahr: 2008
Farbe: rot
Name: Matte

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Tobi,

die Hydraulik der Kupplung hängt mit am Bremsflüssigkeisvorratsbehälter, nix Pumpe.
Tu einfach mal Entlüften.
Geht ganz einfach am Aktuator der Kupplung (kleines schwarzes T-förmiges Etwas) im Motorraum und ist mit dem Vorratsbehälter per Leitung verbunden. Hat den gleichen Anschluss wie die Radbremszylinder.
- Schlauch dran
- Flasche/Topf drunter
- Nippel aufdrehen (nur lösen!)
- Pumpen (Kupplungspedal)
- Nippel zudrehen
- evtl. wiederholen
Es gilt das Gleiche wie bei den Bremsen:
- bis keine Blasen mehr kommen
- bis frische Flüssigkeit kommt (beim Wechsel der Bremsflüssigkeit)
- nicht den Ausgleichsbehälter leer machen! (sonst Probleme mit Bremse)
- mit frischer Bremsflüssigkeit wieder auffüllen

Gruß Matte

__________________
leer

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von mstauch: 16.04.2018 14:01.

16.04.2018 14:00 Follow ChryslerForum on Twitter mstauch ist offline E-Mail an mstauch senden Beiträge von mstauch suchen Nehmen Sie mstauch in Ihre Freundesliste auf

Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Chrysler - Dodge - Jeep - Auto - Forum » Dodge - Forum » Dodge Avenger - Forum » Ein-/Ausrücklager defekt?

Views heute: 19.447 | Views gestern: 76.419 | Views gesamt: 259.291.294