Skypeliste Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen
Chrysler - Dodge - Jeep - Auto - Forum
TreffenGalerieZur Startseite
     

Kraftwerk-Gruppe.de Veredelung von Fahrzeugen der Marken Chrysler, Dodge und Jeep. Oesterle Automobile Chrysler Crossfire Fachwerkstatt fuer Sonderumbauten

Chrysler - Dodge - Jeep - Auto - Forum » Chrysler - Forum » Chrysler Voyager - Forum » Elektrik Steuergerät » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Steuergerät
Autor
Beitrag

Jogi Jogi ist männlich
Jungspund


Dabei seit: 07.12.2006
Beiträge: 15
Herkunft: NRW
Fahrzeug: Town&Country LXI
Baujahr: 1997
Farbe: Grün
Name: Jürgen

Themenstarter Thema begonnen von Jogi
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das Fahrzeug ist auf der Autobahn bei ca 120 km/h einfach ausgegangen und startete seit dem einfach nicht mehr,alles wurde durchgemessen und nichts gefunden verwirrt
nockenwellensensor und kurbelwellensensor getaucht und immer noch nichts.
dann habe ich das steuergerät eingeschickt und repariert zurückbekommen,eingebaut und alles läuft wieder.
was mir noch aufgefallen ist das nun das Licht nach ca 2 Minuten ausgeht (Innenraum Beleuchtung )auch wen die Türen noch offen sind diese sind vorher immer an geblieben bis die Batterie leer war.
so ist es ja eigentlich auch logischer.
bin mal gespannt ob der große nun auch weniger Sprit als vorher schluckt.
Ach ja die kosten für die Reparatur des steuergeräts beliefen sich auf 285€ .

Lg Jürgen
30.04.2016 12:38 Follow ChryslerForum on Twitter Jogi ist offline Beiträge von Jogi suchen Nehmen Sie Jogi in Ihre Freundesliste auf

jakob jakob ist männlich
Doppel-As


Dabei seit: 17.01.2007
Beiträge: 144
Herkunft: 51545 Waldbröl
Fahrzeug: Dodge-Carawan 3.3l LPG
Baujahr: 1999
Farbe: GREEN
Name: Jakob


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich weiß nicht was da war bei deinem Steuergerät???
Meins wurde auch eingeschickt und unrepariert zurückbekommen, weil alle Elektronikteile unter eine durchsichtige Silikonschicht sind. Vieleicht die Falsche Werkstat?
Das war der Grund das ich dem zerlegen mußte, aber bin trotzdem Vohi Fahrer geblieben Freude War es bei deinem auch so eine Silikonschich ?
Meiner ist ja BJ 1999 und das Licht innen geht aus nach ca 10 minuten.

__________________
Gruss Jakob
30.04.2016 19:30 Follow ChryslerForum on Twitter jakob ist offline E-Mail an jakob senden Beiträge von jakob suchen Nehmen Sie jakob in Ihre Freundesliste auf

Jogi Jogi ist männlich
Jungspund


Dabei seit: 07.12.2006
Beiträge: 15
Herkunft: NRW
Fahrzeug: Town&Country LXI
Baujahr: 1997
Farbe: Grün
Name: Jürgen

Themenstarter Thema begonnen von Jogi
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jacob

Ja mein steuergerät ist auch in eine Art Pudding eingelegt großes Grinsen
Der tip wohin ich es senden soll kam von Andreas, petzholt hatte ich angerufen die machen das nicht wen die teile in Gelee eingelegt sind,der andere war Fa Alban Link dort habe ich mein steuergerät hingeschickt,und es repariert zurückbekommen.
Kosten hatte ich schon mal mitgeteilt.
Wen du die Adresse brauchst sag einfach bescheid.

Lg Jürgen
01.05.2016 14:09 Follow ChryslerForum on Twitter Jogi ist offline Beiträge von Jogi suchen Nehmen Sie Jogi in Ihre Freundesliste auf

Toki
Eroberer


Dabei seit: 02.06.2017
Beiträge: 58
Herkunft: Ludwigsburg
Fahrzeug: Grand Voyager
Baujahr: 2003
Farbe: Silber

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo liebe Gemeinde!
Nun,nach zwei Wochen fehlerfreies Fahren des 3,3 liter RG Superschrotthaufens,nun mal wieder passend zum schönen Wetter und Wochenende ein weiterer Ausfall.
Das Fahrzeug geht nach 10 min Fahrt erst ins massive Ruckeln,dann geht er aus Wallbash
Wenn er etwas steht und abkühlt(so ca.30 min),läuft er wieder,bis er wieder zu warm wird.
Fehlercode P1391 (zeitweise Verlust der Signale zwischen Nockenwellensensor und Kurbelwellensensor)....
ist mal ne ganz neue Variante,bisher waren es immer die Zündkerzen,Kabel,Stecker usw.
Den Nockenwellensensor hab ich erst vor 2 Monaten gewechselt,den Kurbelwellensensor kann ich trotz WHB leider nicht finden nix wisse hab nen Allrad,vielleicht deswegen....
Nun hab ich das Steuergerät in Verdacht,hab es ausgebaut und zerlegt-voll mit dieser Silikonpuddingmasse...Kriegt man die irgendwie raus,so das man die Lötstellen überprüfen kann?Oder sollte man es lieber einschicken und 280 Euro zahlen?
Ich dreh bald durch mit der Karre.Hätte ich nicht soviel Geld hineingesteckt,wäre dieser nicht daseinsberechtigter Eisenhaufen schon bei der Schrottverwertung.....
07.07.2019 11:15 Follow ChryslerForum on Twitter Toki ist offline E-Mail an Toki senden Beiträge von Toki suchen Nehmen Sie Toki in Ihre Freundesliste auf

Panzerknacker
ES oder nichts


Dabei seit: 17.02.2013
Beiträge: 278
Fahrzeug: Chrysler Voyager ES 3,3L
Baujahr: 1994
Farbe: Wild-Berry

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wie wäre es denn wenn du dich um das Problem kümmerst was das Steuergerät dir mitteilt.

Kabel und Stecker von Nockenwellensensor überprüfen. Vom Steuergerät bis zum Sensor.

Kabel und Stecker von Kurbelwellensensor überprüfen. Vom Steuergerät bis zum Sensor.

Diese Silikonmasse ist ein Isocyanat und schützt das Steuergerät vor Feuchtigkeit und wild umhergeisternden Löteisen.

__________________
Ich suche:
- Ledersitz Schiebetür in Grau die Version ohne Loch in der Kopfstütze (ES)
- Scheinwerfer Europäisch für den ES. Halter müssen gut sein. Zustand Streulinse und Beschichtung ist egal.

Ich biete:
- Diagnoseunterstützung für den Voyager ES (ABS-Entlüften, Getriebesteuerung resetten, Reifengröße einspeichern, Fehler auslesen) Großraum Aachen/Köln/Hagen
07.07.2019 16:33 Follow ChryslerForum on Twitter Panzerknacker ist offline E-Mail an Panzerknacker senden Beiträge von Panzerknacker suchen Nehmen Sie Panzerknacker in Ihre Freundesliste auf

Toki
Eroberer


Dabei seit: 02.06.2017
Beiträge: 58
Herkunft: Ludwigsburg
Fahrzeug: Grand Voyager
Baujahr: 2003
Farbe: Silber

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Panzerknacker!

Du hast natürlich Recht,suchen wäre nicht schlecht,hab ich auch schon getan,bisher erfolglos.Nun denke ich halt an das Steuergerät,ich werde es mal einschicken.Zuerst wird es überprüft,wird kein Fehler dort gefunden,kostet die Überprüfung 35 Euro.Dann weiß ich aber schonmal,das es definitiv nicht vom Steuergerät kommen kann...
Ich habe aber noch ein anderes Problem,hört sich echt dämlich an,aber ich kann den Kurbelwellensensor nicht finden schmoll
Laut WHB sitzt er beim 3.3 Liter ziemlich mittig auf der Rückseite des Kurbelgehäuses unter dem Abgaskrümmer...Dort ist aber nix.Kein Sensor,kein Stecker,kein Kabel,einfach nix,weder optisch noch irgendwas erfühlbar.
Davor sitzt das Verteilergetriebe für den Allrad,aber trotzdem ist dahinter nichts zu finden....
Kann denn der Motor überhaupt ohne Kurbelwellensensor funktionieren?Ich denke nicht,der ist doch entscheidend,oder ?
Er wurde aus der Schweiz importiert,und vielleicht haben die ihn damals aus Kanada geholt oder ähnliches,man weiß es nicht.Aber selbst wenn es da bauliche Unterschiede gibt,ein Kurbelwellensensor müsste doch trotzdem verbaut sein,oder?
So,nun noch ein kleines Update:
Ich habe nun den Kurbelwellensensor doch gefunden.Das WHB passt zu der Amikacke-der Sensor sitzt ganz wo anders als im WHB dargestellt....Dank diesen Links
https://www.youtube.com/watch?v=lVn5a0kfT0I konnte ich den Sensor finden.Man muß jede Menge Geraffel rausbauen,damit man irgendwie an diesen Sensor kommt.Er ist nun gewechselt,doch was soll ich sagen?Nach 10 min.fing die Ruckelei wieder an und er ging aus.Muß ihn jetzt dort stehen lassen und morgen abholen,wenn er kalt ist,denn dann läuft er wieder 10 min.....Es kann nun wohl nur noch das Steuergerät sein.....

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Toki: 11.07.2019 22:19.

11.07.2019 11:39 Follow ChryslerForum on Twitter Toki ist offline E-Mail an Toki senden Beiträge von Toki suchen Nehmen Sie Toki in Ihre Freundesliste auf

Seiten (2): « vorherige 1 [2]
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Chrysler - Dodge - Jeep - Auto - Forum » Chrysler - Forum » Chrysler Voyager - Forum » Elektrik Steuergerät

Views heute: 19.467 | Views gestern: 44.538 | Views gesamt: 285.432.832